Optimum Nutrition Creatine 2500, 200 Tabletten
zoom_out_map
chevron_left chevron_right

Optimum Nutrition Creatine 2500, 200 Tabletten

Kreatin wirkt bei optimaler Anwendung bei den meisten Personen gut spürbar, die Körperform kann sich schon nach wenigen Tagen sichtbar verändern und man nimmt an Magermasse zu.

  • 200caps
CHF49.00 (tax incl.) CHF47.80 (tax excl.)
Tax included
Satisfication / 100% customer satisfication
Fast Delivery / We ship within 24 hours
Secured Payments / 100% Payment Protection


 
Kreatin wirkt bei optimaler Anwendung bei den meisten Personen gut spürbar, die Körperform kann sich schon nach wenigen Tagen sichtbar verändern und man nimmt an Magermasse zu. Oftmals sind es 1 – 3 kg, teils mehr, innert weniger Wochen, je nach Ausgangslage und Grösse der bereits vorhandenen Muskelmasse usw. Es ist jedoch so, dass nach Beenden einer Kreatin-Kur (6 – 8 Wochen), ein Teil der aufgebauten Magermasse schnell wieder verloren geht. Dennoch ist Kreatin sehr gut einzusetzen und kann einem ein schönes Stück vorwärts bringen, nicht ‚nur’ für Muskel- und Kraftaufbau sondern auch bei der Gewichtsreduktion um gegen den Muskelverlust zu wirken.

Wann sollte man Kreatin nicht einnehmen

- Wenn Sie sich noch im Wachstumsalter befinden
(erst ab ca. 18 Jahren einnehmen)
- Wenn Sie Nierenprobleme haben
Kreatin steht nicht auf der Dopingliste des IOC
In der normalen Nahrung kommt es in Fleisch und Fisch vor, jedoch in geringen Mengen bzw. um auf die gewünschte Dosis zu kommen, welche man bei einer Kreatin-Kur einnimmt, müsste man Unmengen an Fleisch/Fisch essen; dies wäre nicht sinnvoll und kaum durchführbar.
Achtung: Im Profi-Fussball ist Kreatin teils nicht erlaubt!
Woraus entsteht Kreatin‌
Zum einen wird Kreatin im menschlichen Körper, d. h. in der Leber aus den drei Aminosäuren Arginin, Glycin und Methionin gebildet. Zum anderen bezieht unser Organismus Kreatin vor allem aus der täglichen Nahrung.
Funktion von Kreatin bei der sportlichen Leistungssteigerung:
Kreatin ist in den Muskelzellen zu finden, wo es in Form von Kreatinphosphat gespeichert wird. Eine weitere energiereiche Phosphatverbindung ist ATP (Adenosin Triphosphat) und ebenfalls in allen Muskelzellen vorhanden. Durch Ausführung einer Muskelkontraktion wird das gespeicherte ATP zu ADP (Adenosin Diphosphat) abgebaut und somit wird chemische Energie freigesetzt. Das Problem hierbei ist jedoch, daß die Muskelzellen nur eine begrenzte Menge an ATP speichern können.
Um einer weiteren Leistungsfähigkeit stand halten zu können, müssen die entleerten ATP-Speicher wieder aufgefüllt werden. Wie schon erwähnt, ist in der Muskelzelle eine weitere energiereiche Phosphatverbindung vorhanden, das Kreatinphosphat, das nach seiner Aufspaltung für eine schnelle Resynthese (Wiederaufbau) von ATP sorgt, und somit für mehr Leistung. d. h. durch das gespeicherte Kreatinphosphat können Bodybuilder oftmals einen Kraftanstieg von 10 - 20 % in wenigen Wochen erreichen. Eine Kreatinsupplementierung hat nicht nur mehr Kraft und Leistung zur Folge, sondern auch einen Anstieg des Muskelgewebes. Kreatin verändert das intramuskuläre Zellvolumen von bis zu 50 % und steigert den Aminosäuretransport in die Muskelzellen. Da es sich hier um strikte chemische Vorgänge handelt, tritt die Wirkung bei jedem ein. Kreatin enthält keine Kalorien, somit wird ausschließlich fettfreie Körpersubstanz aufgebaut.
Tagesdosierung/Einnahmeempfehlung:
Es gibt verschiedenste Einnahmeempfehlungen zu Kreatin. Hier eine häufig verwendete Anwendung die sehr empfehlenswert ist:
Dauer: 6 – 8 Wochen, täglich; gefolgt von einer Pause von 2 – 4 Wochen vor erneuter Einnahme
2 g Kreatin 30 Min. vor dem Training
2 g Kreatin nach dem Training (innert zwei Stunden)
An trainingsfreien Tagen: 3 g Kreatin am Morgen
Immer jeweils mit viel Flüssigkeit und Kohlenhydraten!

Warum eine so geringe Dosierung‌
Weil:
- ebenso gute Erfolge gemessen werden können (wie wenn
hoch dosiert wird) - teils wird sogar von noch besseren
Erfolgen gesprochen
- Kosten eingespart werden und dafür zusätzlich ein weiteres
verstärkendes Supplement eingesetzt wie z.B.
Eiweiss/Protein in hoher Dosierung
Mit was mixen‌
Kreatin wird sehr gut aufgenommen wenn dazu folgendes eingenommen wird: Wasser (je Gramm Kreatin mind. 1 dl) + Kohlenhydrate + Elektrolyte
Als idealstes natürliches Getränk hat sich Traubensaft erwiesen (Apfelsaft beispielsweise hingegen ist völlig ungeeignet!!).
Ausgezeichnet ist auch die Einnahme zusammen mit einem Kohlenhydrate-Protein-Pulver wie z.B. unser ProComplex.
Unbedingt beachten!

Während einer Kreatin-Kur muss man unbedingt ausreichend trinken ansonsten sollten Sie es nicht einnehmen.
Optimal wäre: Pro 20 kg Körpergewicht 1 Liter Wasser (normales Leitungswasser ist okay) und zusätzlich pro Gramm Kreatin 1 dl plus um den Schweissverlust auszugleichen zusätzliches Wasser.
Also eine 80 kg-Person die täglich 4 g Kreatin konsumiert käme dann auf:
80 kg : 20 = 4 Liter plus für die 4 g Kreatin 4 dl = total 4.4 Liter (plus je nach Schweissverlust zusätzlich)
Eine hohe Flüssigkeitszufuhr ist generell sehr nützlich für den Muskelaufbau, wie auch für die Gewichtsreduktion.
Bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr kann es zu gesundheitlichen Problemen kommen!!
Generell gilt für Bodybuilder die an maximaler Muskelmasse interessiert sind immer viel Wasser zu trinken.
Man darf nicht vergessen dass ein grosser Teil der Muskelzellen aus Wasser besteht und Wasser auch wichtig ist um die verschiedenen Stoffwechselvorgänge im Körper zu unterstützen.
Weitere Hinweise:

Man sagt, Koffein könne den Kraftzuwachs durch Kreatin einschränken, nicht aber die Muskelzellvergrösserung.
Kreatin nicht in Getränken aufbewahren! Machen Sie nicht den Fehler und mischen Sie das Kreatin für den ganzen Tag bereits am Morgen mit Traubensaft oder sonstigen Getränken. Kreatin sollte gleich nach dem mixen mit dem Getränk eingenommen werden. Es könnte in sonst wirkungsloses Creatinine zerfallen.
Setzen Sie Kreatin vorzugsweise in Ihrer Trainingsphase ein in welcher Sie mit Sätzen zu 6-10 Wiederholungen trainieren, dann wirkt es in der Regel am besten.

1 kg